Schlagwort-Archive: Social Media

Social Media Kurzsichtigkeit – wie man Chancen verpasst

Kurzsichtigkeit wird als Abbildungsfehler definiert, der weiter entfernte Objekt unscharf erkennen lässt. Kurzgesagt – und gleich auf Social Media adaptiert – erkennt man bei einer Social Media Kurzsichtigkeit nur das gut, was direkt vor der eigenen Nase stattfindet.

Social Media Kurzsichtigkeit lässt uns also nur nahe liegende Social Media Nutzungsmöglichkeiten erkennen. Was etwas weiter entfernt ist, nehmen wir unscharf oder gar nicht wahr. Das führt im Einzelfall auch dazu, das wir Potenziale für Geschäftsfelder bestenfalls verschwommen wahrnehmen oder das ganz grundlegende Auswirkungen von Social Media auf unser bestehendes Geschäftsmodell unserer Wahrnehmung entgehen – weil sie eben nicht direkt vor unseren Augen liegend erkennbar sind.

Strategische Kurzsichtigkeit in Social Media

Lassen Sie mich das Phänomen an einem praktischen Beispiel erklären. Stellen Sie sich ein Medienunternehmen vor, das davon lebt Werbung zu verkaufen. Nehmen wir als Beispiel dafür einen privaten Fernsehsender. Dessen Geschäftsmodell sieht dann grob vereinfacht so aus:

  • Das Medienunternehmen produziert Unterhaltung (oder andere Inhalte) um damit Reichweite aufzubauen.
  • Diese Reichweite wird an werbetreibende Unternehmen vermarktet.

An diesem deutlich vereinfachten Beispiel lässt sich strategische Social Media Kurzsichtigkeit ganz gut illustrieren.

Social Media Kurzsichtigkeit am Beispiel eines privaten TV Senders

Social Media wird in diesem Beispiel genutzt um auf die Produkte des Senders – in unserem Beispiel überwiegend Serien – aufmerksam zu machen und eine zusätzliche Reichweite – oder zumindest Aufmerksamkeit – aufzubauen und zu sichern.

  • Strategische Social Media Kurzsichtigkeit ersten Grades ist, wenn die Social Media Reichweite des Medienunternehmens direkt in einer externen Plattform wie Facebook aufgebaut wird. Das Medienunternehmen investiert in etwas, das ihm nicht gehört und das anschliessend auch nur sehr eingeschränkt genutzt werden kann. Das eigenständige Ertragspotenzial von Social Media wird mit dieser Plattformentscheidung aufgegeben, ohne das dadurch etwas gewonnenen wird. Die Kurzsichtigkeit liegt darin, nur auf das zu sehen, was gerade “von allen” gemacht wird und sich entsprechend (unreflektiert) verhalten. Der Beitrag dieser Form von Social Media Nutzung zum Geschäftsmodell ist sicher vorhanden – aber auch ausgesprochen indirekt. Letztlich wird auf diesem Weg die Nutzung der Serie unterstützt, was dazu beiträgt eine vermarktbare Reichweite zu unterstützen. Die Reichweite, die in Social Media aufgebaut wurde, ist ja nicht direkt vermarktbar (weil sie auf einer externen Plattform etabliert wurde, die das ganz oder teilweise verhindert.)
  • Strategische Social Media Kurzsichtigkeit zweiten Grades zeigt sich, wenn das Unternehmen Reichweite in Social Media direkt auf ein absehbar endliches Produkt aufbaut. Stellen Sie sich vor, Sie lassen eine tolle Serie über sechs, acht Staffeln laufen, bauen parallel eine bemerkenswerte, aktive Fanbase auf und dann ist Feierabend. Die Serie hat ein Ende. Die Fanbase auch. Sie auf eine neue Serie zu übertragen – na ja. Sagen wir den Versuch ist es allemal wert. Die Kurzsichtigkeit liegt darin, nicht zu sehen, das wir mit einer Reichweite eine permanente Infrastruktur aufbauen (können) deren Nutzen auch permanent sein kann. Natürlich ist es legitim und legal in Social Media Reichweite für kurzfristige Ziele aufzubauen. Fragt sich nur ob da Aufwand und Nutzen – verglichen mit Alternativen – in vernünftiger Relation steht. Letztlich stützt diese Vorgehensweise das Geschäftsmodell des Senders nicht dauerhaft. Im Zeitraffer betrachtet baut man auf, lässt zusammenstürzen, baut wieder auf, lässt zusammenfallen…..
  • Strategische Social Media Kurzsichtigkeit dritten Grades erkennen wir daran, das im Unternehmen die Auswirkungen des Leistungspotenzial von Social Media auf das Geschäftsmodell nicht im ganzen Umfang verstanden wird. Social Media ist das Instrument das Reichweite parallel zu den bestehenden Tools (Content wie Serien etc.) ermöglicht. Social Media kann also als Unterstützung der konventionellen Reichweite (mit eingebautem Verfallsdatum, wie z. B. bei Serien) genutzt werden. Social Media kann aber auch für das Medienunternehmen die Basis für ein paralleles, zweites Geschäftsmodell werden, das vom ersten Geschäftsmodell profitiert und dieses Geschäftsmodell auch unterstützt – wenn die Social Media Nutzung entsprechen strategisch aufgestellt ist. Um dieses Potenzial zu entdecken, empfiehlt es sich einen Schritt zurück zu treten um neben der Fokussierung auf die “übliche” Social Media Nutzung das gesamte Leistungspotenzial von Social Media zu erkennen. Und da steht uns zwangsläufig eine vorhandene Social Media Kurzsichtigkeit im Weg.

Konsequenzen der Social Media Kurzsichtigkeit

Wie sehen die Konsequenzen der Social Media Kurzsichtigkeit in unserem Beispiel (für den serienorientierten TV Sender) aus?

Auf den ersten Blick

  • Die Social Media Reichweite in externen Plattformen kann nicht die Leistung für das Geschäftsmodell des Senders bringen, die möglich wäre.
  • Zudem ist die Leistung der Social Media Reichweite des Senders schon dadurch gefährdet, das sie vom Geschäftsmodell eines anderen Unternehmens abhängig ist, dem der Erfolg dieser Reichweite nicht wirklich am Herzen liegt (weil er eigenen Ertragsinteressen entgegen wirkt).
  • Unser TV Sender wird immer mehr investieren um immer weniger Ergebnis zu erzielen. Theoretisch geht dies so lange, bis die Nutzung von Social Media wirtschaftlich nicht mehr sinnvoll ist, weil es bessere Alternativen gibt. Dumm nur, wenn die Integration von Social Media ins Unterhaltungsprodukt so erfolgreich war, das man schlecht darauf verzichten kann.
  • Ein Neustart auf eigener Plattform wird um so aufwändiger und riskanter, je später er stattfindet.

Auf den zweiten Blick

Um die tiefer gehenden Konsequenzen der strategischen Kurzsichtigkeit zu erkennen, ist es hilfreich sich den Prozess der Social Media Nutzung und seine Ziele mit einem etwas längeren Arm vor Augen zu halten. Wir bauen eine Reichweite in Social Media zur Unterstützung einer TV Serie auf, damit diese Aufmerksamkeit erhält und mehr gesehen wird. Das ist also der Aufbau einer Reichweite zur Unterstützung einer Reichweite. Ziehen wir jetzt die Komponente Zeit hinzu, wird das Bild noch deutlicher, insbesondere wenn wir daran denken, das der Aufbau eigener Reichweite in Social Media eigentlich eine Investition in eine Kommunikationsinfrastruktur ist. Stellen Sie sich vor, wir bauen einen Sender für eine TV Serie auf, der dann wenn die Serie durch ist, wieder geschlossen wird. Ein wenig skurril. Das ist vergleichbar mit der Brücke, die wir abreisen, wenn wir drüber gegangen sind.

Für das Geschäftsmodell des TV Senders in unserem Beispiel erkennen wir, das wir zumindest bei der Social Media Nutzung unterhalb seines Potenzials für unser Geschäftsmodell bleiben und unser Vorgehen vielleicht vom Kopf auf die Beine gestellt werden sollte. Ein Blick auf die Unterschiede macht das deutlicher:

  • Unsere TV Serienreichweite wird für Werbekunden interessant, wenn sie deren Zielgruppe erreicht. Das zu belegen führen Sender aufwändige Studien durch.
  • Unsere Social Media Reichweite gibt uns – entsprechend organisiert – mehr Informationen über deren Nutzer als es jede Studie vermag.
  • Unsere TV Serienreichweite taugt “nur” als Träger von Werbung.
  • Unsere Social Media Reichweite ist kommunikativ deutlich leistungsfähiger.
  • Aktives Empfehlungsmarketing im Rahmen des TV Konsums ist eher selten und nicht messbar.
  • Aktives Empfehlungsmarketing in Social Media ist häufiger und messbarer.
  • Der Nutzwert einer TV Sendung für das Unternehmensmarketing ist zeitlich begrenzter und eingeschränkter als der Nutzwert einer vergleichbar großen Social Media Reichweite ohne Nutzungseinschränkungen.

Social Media hat nicht nur das Potenzial eine TV Reichweite zu ergänzen und zu unterstützen. Stellen Sie sich doch einmal vor, ein Unternehmen, dessen Zielgruppe weitgehend den Fans einer TV Serien entspräche, würde sich entscheiden statt in der TV Serie zu werben, den Fans dieser Serie eine Plattform für den Austausch zu bieten. Diese Plattform wäre ein Asset (ein eigenständiger, verwertbarer wirtschaftlicher Wert) des Unternehmens. Den juristischen Implikationen kann man ja mit einer entsprechenden Gestaltung entgegen wirken. Das ist nur ein theoretisches Beispiel, zeigt aber die unterschiedlichen Dimensionen an. Langfristig gesehen macht es Sinn sich zu fragen ob es zukunftsfähig ist, darauf zu setzen, das der Schwanz auf Dauer mit dem Hund wedelt.

Ein Potenzial zu ignorieren bedeutet nicht, das andere dies auch tun. Riskant wird es wenn dieses ignorierte Potenzial zugleich auch ein Einfallstor für branchenfremde Wettbewerber ist.

Was tun?

Eine Social Media Brille kaufen wäre die (ana-)logische Antwort und ganz falsch ist diese Antwort nicht. Ein etwas breiter angesetzter und tiefer gehender Blick auf das eigene Geschäftsmodell und das Leistungspotenzial von Social Media um die Auswirkungen und nicht zuletzt die Potenziale zu erkennen ist das probate Mittel gegen eine allzu kurzsichtige Social Media Nutzung.

  • Analysieren Sie das Veränderungspotenzial von Social Media auf das Geschäftsmodell Ihres Unternehmens. Sie werden nicht nur Risiken sondern auch nicht weniger wichtige Chancen erkennen.
  • Analysieren Sie wie weit Ihre Social Media Strategie diesem Veränderungsdruck auf das Geschäftsmodell und den Unternehmenszielen gerecht wird.

Nach diesen beiden Schritten sehen Sie nicht nur deutlicher und klarer. Sie sehen auch nicht nur Risiken und Probleme, sondern Chancen und Potenziale, die darauf warten von Ihnen genutzt zu werden. Seien Sie ausnahmsweise unhöflich und lassen Sie dem Wettbewerb nicht den Vortritt.

Hilfe bei der Analyse des Veränderungspotenzials von Social Media auf Ihr Geschäftsmodell

Falls Sie nicht wissen, wie Sie Ihr Geschäftsmodell auf das Veränderungspotenzial von Social Media analysieren: An der bekannten und erfolgreichen Methode Business Model Generation von Osterwalder und Pigneur orientiert habe ich dazu eine auch für mittelständische Unternehmen geeignete Methode entwickelt, die Sie Schritt für Schritt durch diese Analyse führt. Sprechen Sie mich bei Bedarf einfach darauf an.

Der Beitrag Social Media Kurzsichtigkeit – wie man Chancen verpasst erschien zuerst auf Social Media Strategie.

Social Media Kurzsichtigkeit – wie man Chancen verpasst

Kurzsichtigkeit wird als Abbildungsfehler definiert, der weiter entfernte Objekt unscharf erkennen lässt. Kurzgesagt – und gleich auf Social Media adaptiert – erkennt man bei einer Social Media Kurzsichtigkeit nur das gut, was direkt vor der eigenen Nase stattfindet.

Social Media Kurzsichtigkeit lässt uns also nur nahe liegende Social Media Nutzungsmöglichkeiten erkennen. Was etwas weiter entfernt ist, nehmen wir unscharf oder gar nicht wahr. Das führt im Einzelfall auch dazu, das wir Potenziale für Geschäftsfelder bestenfalls verschwommen wahrnehmen oder das ganz grundlegende Auswirkungen von Social Media auf unser bestehendes Geschäftsmodell unserer Wahrnehmung entgehen – weil sie eben nicht direkt vor unseren Augen liegend erkennbar sind.

Strategische Kurzsichtigkeit in Social Media

Lassen Sie mich das Phänomen an einem praktischen Beispiel erklären. Stellen Sie sich ein Medienunternehmen vor, das davon lebt Werbung zu verkaufen. Nehmen wir als Beispiel dafür einen privaten Fernsehsender. Dessen Geschäftsmodell sieht dann grob vereinfacht so aus:

  • Das Medienunternehmen produziert Unterhaltung (oder andere Inhalte) um damit Reichweite aufzubauen.
  • Diese Reichweite wird an werbetreibende Unternehmen vermarktet.

An diesem deutlich vereinfachten Beispiel lässt sich strategische Social Media Kurzsichtigkeit ganz gut illustrieren.

Social Media Kurzsichtigkeit am Beispiel eines privaten TV Senders

Social Media wird in diesem Beispiel genutzt um auf die Produkte des Senders – in unserem Beispiel überwiegend Serien – aufmerksam zu machen und eine zusätzliche Reichweite – oder zumindest Aufmerksamkeit – aufzubauen und zu sichern.

  • Strategische Social Media Kurzsichtigkeit ersten Grades ist, wenn die Social Media Reichweite des Medienunternehmens direkt in einer externen Plattform wie Facebook aufgebaut wird. Das Medienunternehmen investiert in etwas, das ihm nicht gehört und das anschliessend auch nur sehr eingeschränkt genutzt werden kann. Das eigenständige Ertragspotenzial von Social Media wird mit dieser Plattformentscheidung aufgegeben, ohne das dadurch etwas gewonnenen wird. Die Kurzsichtigkeit liegt darin, nur auf das zu sehen, was gerade “von allen” gemacht wird und sich entsprechend (unreflektiert) verhalten. Der Beitrag dieser Form von Social Media Nutzung zum Geschäftsmodell ist sicher vorhanden – aber auch ausgesprochen indirekt. Letztlich wird auf diesem Weg die Nutzung der Serie unterstützt, was dazu beiträgt eine vermarktbare Reichweite zu unterstützen. Die Reichweite, die in Social Media aufgebaut wurde, ist ja nicht direkt vermarktbar (weil sie auf einer externen Plattform etabliert wurde, die das ganz oder teilweise verhindert.)
  • Strategische Social Media Kurzsichtigkeit zweiten Grades zeigt sich, wenn das Unternehmen Reichweite in Social Media direkt auf ein absehbar endliches Produkt aufbaut. Stellen Sie sich vor, Sie lassen eine tolle Serie über sechs, acht Staffeln laufen, bauen parallel eine bemerkenswerte, aktive Fanbase auf und dann ist Feierabend. Die Serie hat ein Ende. Die Fanbase auch. Sie auf eine neue Serie zu übertragen – na ja. Sagen wir den Versuch ist es allemal wert. Die Kurzsichtigkeit liegt darin, nicht zu sehen, das wir mit einer Reichweite eine permanente Infrastruktur aufbauen (können) deren Nutzen auch permanent sein kann. Natürlich ist es legitim und legal in Social Media Reichweite für kurzfristige Ziele aufzubauen. Fragt sich nur ob da Aufwand und Nutzen – verglichen mit Alternativen – in vernünftiger Relation steht. Letztlich stützt diese Vorgehensweise das Geschäftsmodell des Senders nicht dauerhaft. Im Zeitraffer betrachtet baut man auf, lässt zusammenstürzen, baut wieder auf, lässt zusammenfallen…..
  • Strategische Social Media Kurzsichtigkeit dritten Grades erkennen wir daran, das im Unternehmen die Auswirkungen des Leistungspotenzial von Social Media auf das Geschäftsmodell nicht im ganzen Umfang verstanden wird. Social Media ist das Instrument das Reichweite parallel zu den bestehenden Tools (Content wie Serien etc.) ermöglicht. Social Media kann also als Unterstützung der konventionellen Reichweite (mit eingebautem Verfallsdatum, wie z. B. bei Serien) genutzt werden. Social Media kann aber auch für das Medienunternehmen die Basis für ein paralleles, zweites Geschäftsmodell werden, das vom ersten Geschäftsmodell profitiert und dieses Geschäftsmodell auch unterstützt – wenn die Social Media Nutzung entsprechen strategisch aufgestellt ist. Um dieses Potenzial zu entdecken, empfiehlt es sich einen Schritt zurück zu treten um neben der Fokussierung auf die “übliche” Social Media Nutzung das gesamte Leistungspotenzial von Social Media zu erkennen. Und da steht uns zwangsläufig eine vorhandene Social Media Kurzsichtigkeit im Weg.

Konsequenzen der Social Media Kurzsichtigkeit

Wie sehen die Konsequenzen der Social Media Kurzsichtigkeit in unserem Beispiel (für den serienorientierten TV Sender) aus?

Auf den ersten Blick

  • Die Social Media Reichweite in externen Plattformen kann nicht die Leistung für das Geschäftsmodell des Senders bringen, die möglich wäre.
  • Zudem ist die Leistung der Social Media Reichweite des Senders schon dadurch gefährdet, das sie vom Geschäftsmodell eines anderen Unternehmens abhängig ist, dem der Erfolg dieser Reichweite nicht wirklich am Herzen liegt (weil er eigenen Ertragsinteressen entgegen wirkt).
  • Unser TV Sender wird immer mehr investieren um immer weniger Ergebnis zu erzielen. Theoretisch geht dies so lange, bis die Nutzung von Social Media wirtschaftlich nicht mehr sinnvoll ist, weil es bessere Alternativen gibt. Dumm nur, wenn die Integration von Social Media ins Unterhaltungsprodukt so erfolgreich war, das man schlecht darauf verzichten kann.
  • Ein Neustart auf eigener Plattform wird um so aufwändiger und riskanter, je später er stattfindet.

Auf den zweiten Blick

Um die tiefer gehenden Konsequenzen der strategischen Kurzsichtigkeit zu erkennen, ist es hilfreich sich den Prozess der Social Media Nutzung und seine Ziele mit einem etwas längeren Arm vor Augen zu halten. Wir bauen eine Reichweite in Social Media zur Unterstützung einer TV Serie auf, damit diese Aufmerksamkeit erhält und mehr gesehen wird. Das ist also der Aufbau einer Reichweite zur Unterstützung einer Reichweite. Ziehen wir jetzt die Komponente Zeit hinzu, wird das Bild noch deutlicher, insbesondere wenn wir daran denken, das der Aufbau eigener Reichweite in Social Media eigentlich eine Investition in eine Kommunikationsinfrastruktur ist. Stellen Sie sich vor, wir bauen einen Sender für eine TV Serie auf, der dann wenn die Serie durch ist, wieder geschlossen wird. Ein wenig skurril. Das ist vergleichbar mit der Brücke, die wir abreisen, wenn wir drüber gegangen sind.

Für das Geschäftsmodell des TV Senders in unserem Beispiel erkennen wir, das wir zumindest bei der Social Media Nutzung unterhalb seines Potenzials für unser Geschäftsmodell bleiben und unser Vorgehen vielleicht vom Kopf auf die Beine gestellt werden sollte. Ein Blick auf die Unterschiede macht das deutlicher:

  • Unsere TV Serienreichweite wird für Werbekunden interessant, wenn sie deren Zielgruppe erreicht. Das zu belegen führen Sender aufwändige Studien durch.
  • Unsere Social Media Reichweite gibt uns – entsprechend organisiert – mehr Informationen über deren Nutzer als es jede Studie vermag.
  • Unsere TV Serienreichweite taugt “nur” als Träger von Werbung.
  • Unsere Social Media Reichweite ist kommunikativ deutlich leistungsfähiger.
  • Aktives Empfehlungsmarketing im Rahmen des TV Konsums ist eher selten und nicht messbar.
  • Aktives Empfehlungsmarketing in Social Media ist häufiger und messbarer.
  • Der Nutzwert einer TV Sendung für das Unternehmensmarketing ist zeitlich begrenzter und eingeschränkter als der Nutzwert einer vergleichbar großen Social Media Reichweite ohne Nutzungseinschränkungen.

Social Media hat nicht nur das Potenzial eine TV Reichweite zu ergänzen und zu unterstützen. Stellen Sie sich doch einmal vor, ein Unternehmen, dessen Zielgruppe weitgehend den Fans einer TV Serien entspräche, würde sich entscheiden statt in der TV Serie zu werben, den Fans dieser Serie eine Plattform für den Austausch zu bieten. Diese Plattform wäre ein Asset (ein eigenständiger, verwertbarer wirtschaftlicher Wert) des Unternehmens. Den juristischen Implikationen kann man ja mit einer entsprechenden Gestaltung entgegen wirken. Das ist nur ein theoretisches Beispiel, zeigt aber die unterschiedlichen Dimensionen an. Langfristig gesehen macht es Sinn sich zu fragen ob es zukunftsfähig ist, darauf zu setzen, das der Schwanz auf Dauer mit dem Hund wedelt.

Ein Potenzial zu ignorieren bedeutet nicht, das andere dies auch tun. Riskant wird es wenn dieses ignorierte Potenzial zugleich auch ein Einfallstor für branchenfremde Wettbewerber ist.

Was tun?

Eine Social Media Brille kaufen wäre die (ana-)logische Antwort und ganz falsch ist diese Antwort nicht. Ein etwas breiter angesetzter und tiefer gehender Blick auf das eigene Geschäftsmodell und das Leistungspotenzial von Social Media um die Auswirkungen und nicht zuletzt die Potenziale zu erkennen ist das probate Mittel gegen eine allzu kurzsichtige Social Media Nutzung.

  • Analysieren Sie das Veränderungspotenzial von Social Media auf das Geschäftsmodell Ihres Unternehmens. Sie werden nicht nur Risiken sondern auch nicht weniger wichtige Chancen erkennen.
  • Analysieren Sie wie weit Ihre Social Media Strategie diesem Veränderungsdruck auf das Geschäftsmodell und den Unternehmenszielen gerecht wird.

Nach diesen beiden Schritten sehen Sie nicht nur deutlicher und klarer. Sie sehen auch nicht nur Risiken und Probleme, sondern Chancen und Potenziale, die darauf warten von Ihnen genutzt zu werden. Seien Sie ausnahmsweise unhöflich und lassen Sie dem Wettbewerb nicht den Vortritt.

Hilfe bei der Analyse des Veränderungspotenzials von Social Media auf Ihr Geschäftsmodell

Falls Sie nicht wissen, wie Sie Ihr Geschäftsmodell auf das Veränderungspotenzial von Social Media analysieren: An der bekannten und erfolgreichen Methode Business Model Generation von Osterwalder und Pigneur orientiert habe ich dazu eine auch für mittelständische Unternehmen geeignete Methode entwickelt, die Sie Schritt für Schritt durch diese Analyse führt. Sprechen Sie mich bei Bedarf einfach darauf an.

Der Beitrag Social Media Kurzsichtigkeit – wie man Chancen verpasst erschien zuerst auf Social Media Strategie.

Social Media Nutzungsformat – Entscheidung mit strategischer Bedeutung

Nutzungsformate Social Media

 

Die Nutzung von Social Media durch Unternehmen wird zunehmend Normalität. Dabei wird dem gewählten Social Media Nutzungsformat nicht immer die erforderliche Aufmerksamkeit geschenkt, was nicht ohne Konsequenzen bleibt. Im schlechtesten Fall verzichtet das Unternehmen mit seiner Entscheidung für ein bestimmtes Social Media Nutzungsformat auf mögliche Wettbewerbsvorteile und sieht sich dafür permanenten Wettbewerbsnachteilen ausgesetzt. Entscheidet sich ein Unternehmen unbewusst für ein Nutzungsformat, kann das auch gut gehen, reichlich Glück und hilfreiches Verhalten des Wettbewerbs vorausgesetzt.

Was ist ein Social Media Nutzungsformat

Das Social Media Nutzungsformat beschreibt in welcher Art ein Unternehmen Social Media nutzt. Böse Zungen würden sagen, in welche (Social Media) Liga das Unternehmen spielen will – oder kann.

Die Social Media Nutzungsformate kurz beschrieben:

  • Werbung: das Unternehmen schaltet Werbung in sozialen Medien, ist aber selbst nicht in den sozialen Medien aktiv.
  • Informationsdistribution: das Unternehmen nutzt eigene Präsenzen in den sozialen Medien primär dazu Inhalte zu verbreiten.
  • Dialog: das Unternehmen nutzt eigenen Präsenzen in den sozialen Medien dazu einen Dialog mit seinen Zielgruppen aufzubauen und zu führen.
  • Brand Community: das Unternehmen nutzt eine oder mehrere Brand (eigene oder fremde*) Communitys.
  • Themen Community: das Unternehmen etabliert eine Community rund um ein wichtiges Thema oder nutzt eine bestehende externe Community.

 Warum das Social Media Nutzungsformat von strategischer Bedeutung ist

Das Nutzungsformat das Sie für Social Media gewählt haben, definiert auch, welchen Nutzen Sie in und mit Social Media erzielen können.

  • Werbung: das Unternehmen kann Werbung sehr präzise schalten.
  • Informationsdistribution: das Unternehmen kann durch die Weitergabe von Inhalten als Teil von Social Media leichter Empfehlungen von Social Media Nutzern generieren als durch Werbung.
  • Dialog: Neben wertvollen Feedback und Information kann die Zufriedenheit von Kunden gesteigert werden und Social Media Nutzer können für das Unternehmen aktiviert werden.
  • Brand Community: Zufriedene Kunden sind die besten Verkäufer und unterstützen – mit anderen Kunden vernetzt – die Kundenbindung.
  • Themen Community: damit erschliesst sich das Unternehmen den Markt, der durch das Thema definiert wird – z. B. in Form eines direkten, exklusiven Zugangs mit Wettbewerbsvorteilen in Form schnellerer und umfassenderer Information. (über Marktentwicklung, Nachfrage, Bedarfssituationen, etc. etc.).

Der Nutzen, den Social Media einem Unternehmen verschaffen kann, reicht also von zielgenauerer platzierter Werbung bis hin zur Sicherung permanenter Wettbewerbsvorteile – je nachdem welches Nutzungsformat das Unternehmen gewählt hat. Darüber hinaus hat das gewählte Nutzungsformat auch definierende Auswirkungen auf die Social Media Strategie des Unternehmens, wie z. B. auf:

  • Plattformstrategie: welche Plattformen geeignet sind.
  • Kommunikation: welche Kommunikationsformen genutzt werden sollten
  • Reichweite : in welchen Zielgruppen und mit welchen Zielen eine Reichweite aufgebaut werden soll und ob die Reichweitenziele direkt oder indirekt erreicht werden sollen.

 Social Media Nutzungsformat und Wettbewerbssituation

Die Entscheidung über das Social Media Nutzungsformat hat auch Auswirkungen auf die Wettbewerbssituation des Unternehmens. Es ist ein Wettbewerbsvorteil für ein Unternehmen, sich einen direkteren, leistungsfähigeren Zugang zu einem wichtigen Markt sichern zu können. Zumal wenn damit anderen Wettbewerbern diese Möglichkeit ganz oder teilweise verbaut werden kann.

Die Leistungsfähigkeit des Social Media Nutzungsformats steigt in dem Grad, in dem es User binden und Märkte erschliessen kann. Mit anderen Worten,

  • das Nutzungsformat Werbung ist deutlich weniger geeignet einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil zu generieren, als das Nutzungsformat Dialog.
  • das Nutzungsformat Dialog dagegen ist deutlich weniger dazu geeignet einen thematisch definierten Markt zu erschliessen als das Nutzungsformat Themen Community.

Wenn Unternehmen A und B in Social Media mit den gleichen Themen um Social Media Nutzer konkurrieren und A auf Dialog setzt, B aber erfolgreich eine Themen Community installiert hat, sieht sich A einem deutliche Wettbewerbsnachteil gegenüber, während B einen nahezu permanenten Wettbewerbsvorteil generiert hat.

Upgrade von Nutzungsformaten

Die Überlegung erst mal mit einer einfacheren Nutzungsform in Social Media zu starten und dann in die nächste Nutzungsform aufzusteigen ist eigentlich naheliegend, leider aber auch irreführend. Ein Aufstieg von einem Nutzungsformat ins andere, kann im Einzelfall durchaus einem Neustart entsprechen, insbesondere wenn beispielsweise

  • das neue Nutzungsformat Kommunikationsfeatures erfordert, die in der bisherigen Social Media Infrastruktur (genutzte Social Media Plattformen) nicht gegeben sind.
  • die aufgebaute Reichweite nicht auf die neue Nutzungsform ausgerichtet ist.

Wer zum Beispiel eine Brandcommunity aufgebaut hat und in eine Themencommunity wechseln will, wird feststellen, das dies, obwohl es sich in beiden Fällen um Communitys handelt und auch wenn die technischen Features gegeben sind, alles andere als einfach ist weil dadurch die Positionierung geändert wird.

 Was tun, wenn man Social Media umfassender nutzen will oder in der falschen Nutzungsform gestartet ist?

Ein Wechsel der Nutzungsform / des Nutzungsformats ist gleichbedeutend mit einem strukturellen Wechsel der Social Media Strategie, nicht zuletzt weil das Nutzungsformat wesentliche Teile der Social Media Strategie definiert.

Wer sich gezwungen sieht, in ein leistungsfähigeres Nutzungsformat zu wechseln, steht vor dem – lösbaren – Dilemma, möglichst nicht mehr zu viel in das nicht mehr ausreichende Nutzungsformat zu investieren, aber zugleich erst die Social Media Strategie insgesamt anzupassen. Umfassende strukturelle Veränderungen sollten nun mal nicht übers Knie gebrochen werden.

Sprechen Sie mich unverbindlich an, wenn Sie dazu Fragen haben. 

 

*fremde Brand Communitys: falls Sie sich gefragt haben, was eine fremde Brand Community ist – mein Kompliment. In der Praxis wurden Brand Communitys (also Communities rund um eine Marke) von Social Media Nutzern aufgebaut, bevor die Inhaber der Marke dieses Thema entdeckt haben. Die Kunden / Fans der Marke waren (wieder einmal) schneller. In einzelnen Fällen sichern sich damit Kunden und Fans einer Marke einen Teil der Aufmerksamkeit für die Marke.

Der Beitrag Social Media Nutzungsformat – Entscheidung mit strategischer Bedeutung erschien zuerst auf Social Media Strategie.

Social Media 2015 – die Party ist vorbei, die eigentliche Arbeit fängt erst an.

Social Media 2015 – die Party ist vorbei, die eigentliche Arbeit beginnt erst. Social Media wird zu einem intensiveren Verdrängungswettbewerb führen, weil die Unternehmen in Social Media in einem umfassenden Wettbewerb um die Aufmerksamkeit und das Engagement „ihrer“ Social Media Nutzer stehen. Lesen Sie, worauf Sie sich einstellen sollten.

Der Beitrag Social Media 2015 – die Party ist vorbei, die eigentliche Arbeit fängt erst an. erschien zuerst auf Social Media Strategie.

hashtags in Social Media – Leseempfehlung

hashtags # in Social Media

Jens WieseIn allfacebook.de beschreibt Jens Wiese am Beispiel von #thisisqueensland den Einsatz von Hashtags zum Branding, ergänzt um einige Empfehlungen zur Nutzung von hashtags in den unterschiedlichen Plattformen.

Der Beitrag hashtags in Social Media – Leseempfehlung erschien zuerst auf Social Media Strategie.

Social Media Schulungen für Friseure

Willkommen beim Social Media Competence Center- einem der führenden deutschen Anbieter für Social Media Schulungen..

Bei uns lernen Friseure in einer 8-stündigen Schulung alles was Sie über Social Media wissen müssen und wie man es für Ziele wie z.B. Neukundengewinnung, Kundenbindung, Bekanntheitsgrad steigern etc. einsetzt. Besonders wichtig ist uns der Praxisbezug, deswegen zeigen wir Ihnen in unseren Schulungen zahlreiche Beispiele von Social Media Aktivitäten von Unternehmen aus Ihrer Branche und gehen dabei auf Ihre konkreten Zielsetzungen ein.

Beachten Sie auch unseren Blogartikel: Facebookmarketing für Friseure

In unseren Schulungen ist unser Social Media Check inklusive, dieser beinhaltet, dass wir vorab prüfen, wo im Netz bereits über Ihr Unternehmen gesprochen wird und wie Ihre Mitbewerber oder Unternehmen aus Ihrer Branche bereits Social Media nutzen und was man darauf lernen kann.

Hier sehen Sie eine kurze Einführung mit Daten und Fakten zum Thema Social Media von unserem geschätzten Kollegen Guido Augustin

Kontaktieren Sie uns noch heute unter 0711/ 620 415 54 oder unter alex.buchanan@socialmediaseminare.eu

Lassen Sie sich unter den Folgenden Links davon überzeugen, dass wir der richtige Partner für Sie sind:

Themen unserer Schulung Social Media für Friseure

Eine Social Media Schulung mit den folgenden Themenvorschlägen führen wir in 6-8 Stunden direkt bei Ihnen im Unternehmen durch. Die folgenden Themen stellen Vorschläge unsererseits dar. Im Gespräch mit Ihnen richten wir jede Schulung individuell auf Ihre Bedürfnisse aus.

  • Grundlagen Social Media (Grundlagen, Daten & Fakten)
  • Zahlreiche Beispiele für erfolgreiche und erfolglose Social Media Kampagnen und Gründe für Ihren Erfolg/ Misserfolg
  • Beispiele für erfolgreiche und erfolglose Social Media Kampagnen für Ihre Branche
  • Für Ihr Unternehmen relevante soziale Netzwerke
  • Zielsetzungen im Bereich Social Media
  • Analyse: Wo wird im Netz bereits über Ihr Unternehmen gesprochen.
  • Social Media Risiken und Fallstricke- und wie Sie diese vermeiden können
  • Erfolgsmessung (Social Media Monitoring)
  • Konkrete Handlungsempfehlungen

Bei Buchung einer Schulung stehen wir Ihnen in den 2 Wochen nach der Schulung für telefonische Rückfragen zu den behandelten Themen jederzeit zur Verfügung. Alle Teilnehmer erhalten die Präsentation mit vielen zusätzlichen Studien nach der Schulung auf CD ausgehändigt.

Herr Alex Buchanan berät Sie gerne unverbindlich unter 0711/ 620 415 54 oder unter alex.buchanan@socialmediaseminare.eu oder schicken Sie uns Ihre Anfrage über unser Kontaktformular

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Anfrage

Social Media im Tourismus

Willkommen beim Social Media Competence Center- einem der führenden Anbieter von Social Media Schulungen

Sie sind hier richtig, wenn Sie ein Social Media Seminar für Tourismus benötigen. Andere branchen- und funktionsspezifische Seminare finden Sie in der Navigation links unter Spezialseminare.

Für die Tourismusbranche ist Social Media noch relevanter wie für andere Branchen. Durch Plattformen wie Holidaycheck, Facebook, Twitter u.v.m. werden von Reisenden Erfahrungen weitergegeben, durch die zukünftige Kunden unmittelbar bei Ihrer Reiseentscheidung beeinflusst werden. In nahezu keiner anderen Branche sind soziale Netzwerke vor dem Kauf, während des Konsums der Dienstleistung „Reise“ und nach dem Kauf, so relevant wie hier.

Bei uns erhalten Sie keine Seminare von der Stange, jedes Seminar wird von uns individuell auf Ihre Problemstellung und die Funktion  und Kenntnisse der Teilnehmer in Ihrem Unternehmen (Geschäftsführung, Marketing, Personal, etc.) zugeschnitten.

Wilfried Schock berät Sie gerne unverbindlich unter 07151/ 3042774 oder unter anfrage@socialmediaseminare.eu oder schicken Sie uns Ihre Anfrage über unser Kontaktformular.

Lassen Sie sich unter den Folgenden Links davon überzeugen, dass wir der richtige Partner für Sie sind:

Themen unseres Spezialseminars „Social Media für Tourismusunternehmen“

Das Social Media Seminar für Tourismusunternehmen mit den folgenden Themenvorschlägen führen wir in 6-8 Stunden direkt bei Ihnen im Unternehmen durch. Die folgenden Themen stellen Vorschläge unsererseits dar. Im Gespräch mit Ihnen richten wir jede Schulung individuell auf Ihre Bedürfnisse aus.

  • Grundlagen Social Media (Grundlagen, Daten und Fakten)
  • Social Media Guidelines und Organisation im Unternehmen
  • Analyse wo im Netz bereits über Sie gesprochen wird
  • Zahlreiche Beispiele für erfolgreiche und erfolglose Social Media Kampagnen und Gründe für Ihren Erfolg/ Misserfolg
  • Beispiele für erfolgreiche und erfolglose Social Media Kampagnen für Tourismusunternehmen
  • Social Media Erfolgsmechanismen im Tourismus
  • Zielsetzungen im Bereich Social Media
  • Social Media Strategieentwicklung
  • Social Media Risiken und Fallstricke
  • Erfolgsmessung/ Social Media Monitoring
  • Konkrete Handlungsempfehlungen

Bei Buchung des Seminars stehen wir Ihnen in den 4 Wochen nach der Schulung für telefonische Rückfragen zu den behandelten Themen jederzeit zur Verfügung. Alle Teilnehmer erhalten die Präsentation mit vielen zusätzlichen Studien nach der Schulung auf CD ausgehändigt.

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot für die Begleitung ihrer Social Media Aktivitäten und bieten Ihnen zahlreiche Dienstleistungen. Wilfried Schock berät Sie gerne unverbindlich unter 07151/ 3042774 oder unter anfrage@socialmediaseminare.eu oder schicken Sie uns Ihre Anfrage über unser Kontaktformular.

Social Media Industrieunternehmen

Willkommen beim Social Media Competence Center- einem der führenden Anbieter von Social Media Schulungen

Sie sind hier richtig, wenn Sie ein Social Media Seminar für ein Industrieunternehmen suchen. Andere branchen- und funktionsspezifische Seminare finden Sie in der Navigation links unter Spezialseminare.

Bei uns erhalten Sie keine Seminare von der Stange. Jedes Seminar wird von uns individuell auf Ihre Problemstellung und die Funktion und Kenntnisse der Teilnehmer in Ihrem Unternehmen (Geschäftsführung, Marketing, Personal, etc.) zugeschnitten.

Wilfried Schock berät Sie gerne unverbindlich unter 07151/ 3042774 oder unter anfrage@socialmediaseminare.eu oder schicken Sie uns Ihre Anfrage über unser Kontaktformular.

Lassen Sie sich unter den folgenden Links davon überzeugen, dass wir der richtige Partner für Sie sind:

Seminarthemen

Ein Seminar mit den folgenden Themenvorschlägen führen wir in 6-8 Stunden direkt bei Ihnen im Unternehmen durch. Die folgenden Themen stellen Vorschläge unsererseits dar. Im Gespräch mit Ihnen richten wir jede Schulung individuell auf Ihre Bedürfnisse aus.

  • Grundlagen Social Media (Grundbegriffe, Daten & Fakten, Statistiken, Erfolgsmechanismen etc.)
  • Social Media Guidelines und Organisation im Unternehmen
  • Zahlreiche Beispiele für erfolgreiche und erfolglose Social Media Kampagnen und Gründe für Ihren Erfolg/ Misserfolg
  • Beispiele für erfolgreiche und erfolglose Social Media Kampagnen von Industrieunternehmen
  • Social Media Tools und Plattformen
  • Zielsetzungen im Bereich Social Media in der Industrie
  • Social Media Strategieentwicklung
  • Social Media Risiken und Fallstricke
  • Konkrete Handlungsempfehlungen

Bei Buchung einer Schulung stehen wir Ihnen in den 4 Wochen nach der Schulung für telefonische Rückfragen zu den behandelten Themen jederzeit zur Verfügung. Alle Teilnehmer erhalten die Präsentation mit vielen zusätzlichen Studien nach der Schulung auf CD ausgehändigt.

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot für die Begleitung ihrer Social Media Aktivitäten und bieten Ihnen zahlreiche Dienstleistungen. Wilfried Schock berät Sie gerne unverbindlich unter 07151/ 3042774 oder unter anfrage@socialmediaseminare.eu oder schicken Sie uns Ihre Anfrage über unser Kontaktformular.

Social Media für Vereine und Verbände

Willkommen beim Social Media Competence Center- einem der führenden Anbieter von Social Media Schulungen

Sie sind hier richtig, wenn Sie ein Social Media Seminar für Vereine und Verbände benötigen. Andere branchen- und funktionsspezifische Seminar finden Sie in der Navigation links unter Spezialseminare.

Bei uns erhalten Sie keine Seminare von der Stange, jedes Seminar wird von uns individuell auf Ihre Problemstellung und die Funktion der Teilnehmer in Ihrem Unternehmen (Geschäftsführung, Marketing, Personal, etc.) zugeschnitten.

Wilfried Schock berät Sie gerne unverbindlich unter 07151/ 3042774 oder unter anfrage@socialmediaseminare.eu oder schicken Sie uns Ihre Anfrage über unser Kontaktformular.

Lassen Sie sich unter den folgenden Links davon überzeugen, dass wir der richtige Partner für Sie sind:

Seminarthemen

Ein Seminar mit den folgenden Themenvorschlägen führen wir in 6-8 Stunden direkt bei Ihnen im Unternehmen durch. Die folgenden Themen stellen Vorschläge unsererseits dar. Im Gespräch mit Ihnen richten wir jede Schulung individuell auf Ihre Bedürfnisse aus.

  • Grundlagen Social Media (Grundbegriffe, Daten & Fakten, Statistiken, Erfolgsmechanismen etc.)
  • Social Media Guidelines und Organisation
  • Zahlreiche Beispiele für erfolgreiche und erfolglose Social Media Kampagnen und Gründe für Ihren Erfolg/ Misserfolg
  • Beispiele für erfolgreiche und erfolglose Social Media Kampagnen von Vereinen und Verbänden
  • Social Media Tools und Plattformen
  • Zielsetzungen im Bereich Social Media für Vereine und Verbände
  • Social Media Strategieentwicklung
  • Social Media Risiken und Fallstricke
  • Konkrete Handlungsempfehlungen

Bei Buchung einer Schulung stehen wir Ihnen in den 4 Wochen nach der Schulung für telefonische Rückfragen zu den behandelten Themen jederzeit zur Verfügung. Alle Teilnehmer erhalten die Präsentation mit vielen zusätzlichen Studien nach der Schulung auf CD ausgehändigt.

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot für die Begleitung ihrer Social Media Aktivitäten und bieten Ihnen zahlreiche Dienstleistungen. Wilfried Schock berät Sie gerne unverbindlich unter 07151/ 3042774 oder unter anfrage@socialmediaseminare.eu oder schicken Sie uns Ihre Anfrage über unser Kontaktformular.

Social Media für Städte und Gemeinden

Willkommen beim Social Media Competence Center- einem der führenden Anbieter von Social Media Schulungen

Sie sind hier richtig, wenn Sie ein Social Media Seminar für Städte und Gemeinden suchen. Andere branchen- und funktionsspezifische Seminare finden Sie in der Navigation links unter Spezialseminare.

Bei uns erhalten Sie keine Seminare von der Stange, jedes Seminar wird von uns individuell auf Ihre Problemstellung und die Funktion der Teilnehmer in Ihrem Unternehmen (Geschäftsführung, Marketing, Personal, etc.) zugeschnitten.

Wilfried Schock berät Sie gerne unverbindlich unter 07151/ 3042774 oder unter anfrage@socialmediaseminare.eu oder schicken Sie uns Ihre Anfrage über unser Kontaktformular.

Lassen Sie sich unter den folgenden Links davon überzeugen, dass wir der richtige Partner für Sie sind:

Seminarthemen

Ein Seminar mit den folgenden Themenvorschlägen führen wir in 6-8 Stunden direkt bei Ihnen im Unternehmen durch. Die folgenden Themen stellen Vorschläge unsererseits dar. Im Gespräch mit Ihnen richten wir jede Schulung individuell auf Ihre Bedürfnisse aus.

  • Grundlagen Social Media (Grundbegriffe, Daten & Fakten, Statistiken, Erfolgsmechanismen etc.)
  • Social Media Guidelines und Organisation
  • Zahlreiche Beispiele für erfolgreiche und erfolglose Social Media Kampagnen und Gründe für Ihren Erfolg/ Misserfolg
  • Beispiele für erfolgreiche und erfolglose Social Media Kampagnen von Städten und Gemeinden
  • Social Media Tools und Plattformen
  • Zielsetzungen im Bereich Social Media für Städte und Gemeinden
  • Social Media Strategieentwicklung
  • Social Media Risiken und Fallstricke
  • Konkrete Handlungsempfehlungen

Bei Buchung einer Schulung stehen wir Ihnen in den 2 Wochen nach der Schulung für telefonische Rückfragen zu den behandelten Themen jederzeit zur Verfügung. Alle Teilnehmer erhalten die Präsentation mit vielen zusätzlichen Studien nach der Schulung auf CD ausgehändigt.

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot für die Begleitung ihrer Social Media Aktivitäten und bieten Ihnen zahlreiche Dienstleistungen. Wilfried Schock berät Sie gerne unverbindlich unter 07151/ 3042774 oder unter anfrage@socialmediaseminare.eu oder schicken Sie uns Ihre Anfrage über unser Kontaktformular.

Social Media für Ämter und Behörden

Willkommen beim Social Media Competence Center- einem der führenden Anbieter von Social Media Schulungen

Sie sind bei uns richtig, wenn Sie ein Seminar zum Thema Social Media für Ämter und Behörden benötigen.

Bei uns erhalten Sie keine Seminare von der Stange. Jedes Seminar wird individuell auf Ihre Problemstellung und die Funktion und Kenntnisstand der Teilnehmer in Ihrem Unternehmen (Geschäftsführung, Marketing, Personal, etc.) zugeschnitten. Wilfried Schock berät Sie gerne unverbindlich unter 07151/ 3042774 oder unter anfrage@socialmediaseminare.eu oder schicken Sie uns Ihre Anfrage über unser Kontaktformular.

Lassen Sie sich unter den folgenden Links davon überzeugen, dass wir der richtige Partner für Sie sind:

Seminarthemen

Ein Seminar mit den folgenden Themenvorschlägen führen wir in 6-8 Stunden direkt bei Ihnen im Unternehmen durch. Die folgenden Themen stellen Vorschläge unsererseits dar. Im Gespräch mit Ihnen richten wir jede Schulung individuell auf Ihre Bedürfnisse aus.

  • Grundlagen Social Media (Grundbegriffe, Daten & Fakten, Statistiken, Erfolgsmechanismen etc.)
  • Social Media Guidelines und Organisation im Unternehmen
  • Zahlreiche Beispiele für erfolgreiche und erfolglose Social Media Kampagnen und Gründe für Ihren Erfolg/ Misserfolg
  • Beispiele für erfolgreiche und erfolglose Social Media Kampagnen von Ämtern und Behörden
  • Social Media Tools und Plattformen
  • Zielsetzungen im Bereich Social Media für Ämter und Behörden
  • Social Media Strategieentwicklung
  • Social Media Risiken und Fallstricke
  • Konkrete Handlungsempfehlungen

Bei Buchung einer Schulung stehen wir Ihnen in den 4 Wochen nach der Schulung für telefonische Rückfragen zu den behandelten Themen jederzeit zur Verfügung. Alle Teilnehmer erhalten die Präsentation mit vielen zusätzlichen Studien nach der Schulung auf CD ausgehändigt.

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot für die Begleitung ihrer Social Media Aktivitäten und bieten Ihnen zahlreiche Dienstleistungen. Wilfried Schock berät Sie gerne unverbindlich unter 07151/ 3042774 oder unter anfrage@socialmediaseminare.eu oder schicken Sie uns Ihre Anfrage über unser Kontaktformular.

Social Media für Krankenversicherungen/ Krankenkassen

Willkommen beim Social Media Competence Center- einem der führenden Anbieter von Social Media Schulungen

Sie sind hier richtig, wenn Sie ein Social Media Seminar für Krankenversicherungen und Krankenkassen benötigen. Andere branchen- und funktionsspezifische Seminare finden Sie in der Navigation links.

Bei uns erhalten Sie keine Seminare von der Stange, jedes Seminar wird von uns individuell auf Ihre Problemstellung und die Funktion der Teilnehmer in Ihrem Unternehmen (Geschäftsführung, Marketing, Personal, etc.) zugeschnitten.

Wilfried Schock berät Sie gerne unverbindlich unter 07151/ 3042774 oder unter anfrage@socialmediaseminare.eu oder schicken Sie uns Ihre Anfrage über unser Kontaktformular.

 Lassen Sie sich unter den folgenden Links davon überzeugen, dass wir der richtige Partner für Sie sind:

Seminarthemen

Eine Schulung mit den folgenden Themenvorschlägen führen wir in 6-8 Stunden direkt bei Ihnen im Unternehmen durch. Die folgenden Themen stellen Vorschläge unsererseits dar. Im Gespräch mit Ihnen richten wir jede Schulung individuell auf Ihre Bedürfnisse aus.

  • Grundlagen Social Media (Grundbegriffe, Daten & Fakten, Statistiken, Erfolgsmechanismen etc.)
  • Social Media Guidelines und Organisation im Unternehmen
  • Zahlreiche Beispiele für erfolgreiche und erfolglose Social Media Kampagnen und Gründe für Ihren Erfolg/ Misserfolg
  • Beispiele für erfolgreiche und erfolglose Social Media Kampagnen von Krankenkassen und Krankenversicherungen
  • Social Media Tools und Plattformen
  • Zielsetzungen im Bereich Social Media für Krankenversicherungen und Krankenkassen
  • Social Media Strategieentwicklung
  • Social Media Risiken und Fallstricke
  • Konkrete Handlungsempfehlungen

Bei Buchung einer Schulung stehen wir Ihnen in den 2 Wochen nach der Schulung für telefonische Rückfragen zu den behandelten Themen jederzeit zur Verfügung. Alle Teilnehmer erhalten die Präsentation mit vielen zusätzlichen Studien nach der Schulung auf CD ausgehändigt.

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot für die Begleitung ihrer Social Media Aktivitäten und bieten Ihnen zahlreiche Dienstleistungen. Wilfried Schock berät Sie gerne unverbindlich unter 07151/ 3042774 oder unter anfrage@socialmediaseminare.eu oder schicken Sie uns Ihre Anfrage über unser Kontaktformular.

Social Media für Handelsunternehmen

Willkommen beim Social Media Competence Center- einem der führenden Anbieter von Social Media Schulungen

Sie sind hier richtig, wenn Sie ein  Social Media Seminar für Handelsunternehmen benötigen. Bei uns erhalten Sie keine Seminare von der Stange, jedes Seminar wird von uns individuell auf Ihre Problemstellung und die Funktion der Teilnehmer in Ihrem Unternehmen (Geschäftsführung, Marketing, Personal, etc.) zugeschnitten.

Wilfried Schock berät Sie gerne unverbindlich unter 07151/ 3042774 oder unter anfrage@socialmediaseminare.eu oder schicken Sie uns Ihre Anfrage über unser Kontaktformular.

Lassen Sie sich unter den folgenden Links davon überzeugen, dass wir der richtige Partner für Sie sind:

Seminarthemen

Eine Schulung mit den folgenden Themenvorschlägen führen wir in 6-8 Stunden direkt bei Ihnen im Unternehmen durch. Die folgenden Themen stellen Vorschläge unsererseits dar. Im Gespräch mit Ihnen richten wir jede Schulung individuell auf Ihre Bedürfnisse aus.

  • Grundlagen Social Media (Grundbegriffe, Daten & Fakten, Statistiken, Erfolgsmechanismen etc.)
  • Social Media Guidelines und Organisation im Unternehmen
  • Zahlreiche Beispiele für erfolgreiche und erfolglose Social Media Kampagnen und Gründe für Ihren Erfolg/ Misserfolg
  • Beispiele für erfolgreiche und erfolglose Social Media Kampagnen von Handelsunternehmen
  • Social Media Tools und Plattformen
  • Zielsetzungen im Bereich Social Media
  • Social Media Strategieentwicklung
  • Social Media Risiken und Fallstricke
  • Konkrete Handlungsempfehlungen

Bei Buchung einer Schulung stehen wir Ihnen in den 2 Wochen nach der Schulung für telefonische Rückfragen zu den behandelten Themen jederzeit zur Verfügung. Alle Teilnehmer erhalten die Präsentation mit vielen zusätzlichen Studien nach der Schulung auf CD ausgehändigt.

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot für die Begleitung ihrer Social Media Aktivitäten und bieten Ihnen zahlreiche Dienstleistungen. Wilfried Schock berät Sie gerne unverbindlich unter 07151/ 3042774 oder unter anfrage@socialmediaseminare.eu oder schicken Sie uns Ihre Anfrage über unser Kontaktformular.

Social Media im Einzelhandel

Willkommen beim Social Media Competence Center- einem der führenden Anbieter von Social Media Schulungen

Sie sind hier richtig, wenn Sie ein Social Media Seminar für den Einzelhandel benötigen. Andere branchen- und funktionsspezifische Seminare finden Sie in der Navigation links unter Spezialseminare.

Bei uns erhalten Sie keine Seminare von der Stange. Jedes Seminar wird von uns individuell auf Ihre Problemstellung und die Funktion  und den Kenntnisstand der Teilnehmer in Ihrem Unternehmen (Geschäftsführung, Marketing, Personal, etc.) zugeschnitten.

Wilfried Schock berät Sie gerne unverbindlich unter 07151/ 3042774 oder unter anfrage@socialmediaseminare.eu oder schicken Sie uns Ihre Anfrage über unser Kontaktformular.

Lassen Sie sich unter den folgenden Links davon überzeugen, dass wir der richtige Partner für Sie sind:

Seminarthemen

Eine Schulung mit den folgenden Themenvorschlägen führen wir in 6-8 Stunden direkt bei Ihnen im Unternehmen durch. Die folgenden Themen stellen Vorschläge unsererseits dar. Im Gespräch mit Ihnen richten wir jede Schulung individuell auf Ihre Bedürfnisse aus.

  • Grundlagen Social Media (Grundbegriffe, Daten & Fakten, Statistiken, Erfolgsmechanismen etc.)
  • Social Media Guidelines und Organisation im Unternehmen
  • Zahlreiche Beispiele für erfolgreiche und erfolglose Social Media Kampagnen und Gründe für Ihren Erfolg/ Misserfolg
  • Beispiele für erfolgreiche und erfolglose Social Media Kampagnen im Einzelhandel
  • Social Media Tools und Plattformen
  • Zielsetzungen im Bereich Social Media
  • Social Media Strategieentwicklung
  • Social Media Risiken und Fallstricke
  • Konkrete Handlungsempfehlungen

Bei Buchung einer Schulung stehen wir Ihnen in den 2 Wochen nach der Schulung für telefonische Rückfragen zu den behandelten Themen jederzeit zur Verfügung. Alle Teilnehmer erhalten die Präsentation nach der Schulung.

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot für die Begleitung ihrer Social Media Aktivitäten und bieten Ihnen zahlreiche Dienstleistungen. Wilfried Schock berät Sie gerne unverbindlich unter 07151/ 3042774 oder unter anfrage@socialmediaseminare.eu oder schicken Sie uns Ihre Anfrage über unser Kontaktformular.

Social Media in der Polizeiarbeit

Willkommen beim Social Media Competence Center- einem der führenden Anbieter von Social Media Schulungen

Sie sind hier richtig, wenn Sie ein Social Media Seminar für die  Polizeiarbeit benötigen. Andere branchen- und funktionsspezifische Seminare finden Sie in der Navigation links unter Spezialseminare.

Bei uns erhalten Sie keine Seminare von der Stange. Jedes Seminar wird von uns individuell auf Ihre Problemstellung und die Funktion und den Kenntnisstand der Teilnehmer in Ihrem Unternehmen (Geschäftsführung, Marketing, Personal, etc.) zugeschnitten.

Wilfried Schock berät Sie gerne unverbindlich unter 07151/ 3042774 oder unter anfrage@socialmediaseminare.eu oder schicken Sie uns Ihre Anfrage über unser Kontaktformular.

Lassen Sie sich unter den folgenden Links davon überzeugen, dass wir der richtige Partner für Sie sind:

Seminarthemen

Eine Schulung mit den folgenden Themenvorschlägen führen wir in 6-8 Stunden direkt bei Ihnen im Präsidium oder in der Dienststelle durch. Die folgenden Themen stellen Vorschläge unsererseits dar. Im Gespräch mit Ihnen richten wir jede Schulung individuell auf Ihre Bedürfnisse aus.

  • Grundlagen Social Media (Grundbegriffe, Daten & Fakten, Statistiken, Erfolgsmechanismen etc.)
  • Social Media Guidelines und Organisation im Polizeialltag
  • Zahlreiche Beispiele für erfolgreiche und erfolglose Social Media Kampagnen und Gründe für Ihren Erfolg/ Misserfolg
  • Beispiele für Social Media Kampagn in der Polizeiarbeit
  • Social Media Tools und Plattformen
  • Zielsetzungen im Bereich Social Media in der Polizeiarbeit
  • Social Media Strategieentwicklung
  • Social Media Risiken und Fallstricke
  • Konkrete Handlungsempfehlungen

Bei Buchung einer Schulung stehen wir Ihnen in den 4 Wochen nach der Schulung für telefonische Rückfragen zu den behandelten Themen jederzeit zur Verfügung. Alle Teilnehmer erhalten die Präsentation mit vielen zusätzlichen Studien nach der Schulung auf CD ausgehändigt.

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot für die Begleitung ihrer Social Media Aktivitäten und bieten Ihnen zahlreiche Dienstleistungen. Wilfried Schock berät Sie gerne unverbindlich unter 07151/ 3042774 oder unter anfrage@socialmediaseminare.eu oder schicken Sie uns Ihre Anfrage über unser Kontaktformular.

Social Media für Versicherungen

Willkommen beim Social Media Competence Center- einem der führenden Anbieter von Social Media Schulungen

Sie sind hier richtig, wenn Sie ein Social Media Seminar für Versicherungen benötigen. Andere branchen- und funktionsspezifische Seminare finden Sie in der Navigation links unter Spezialseminare.

Bei uns erhalten Sie keine Seminare von der Stange. Jedes Seminar wird von uns individuell auf Ihre Problemstellung und die Funktion und den Kenntnisstand der Teilnehmer in Ihrem Unternehmen (Geschäftsführung, Marketing, Personal, etc.) zugeschnitten.

Wilfried Schock berät Sie gerne unverbindlich unter 07151/ 3042774 oder unter anfrage@socialmediaseminare.eu oder schicken Sie uns Ihre Anfrage über unser Kontaktformular.

Lassen Sie sich unter den folgenden Links davon überzeugen, dass wir der richtige Partner für Sie sind:

Themen unserer Social Media Seminare für Versicherungen

  • Ihre individuellen Anforderungen und Problemstellungen
  • Einführung/ Social Media Grundlagen
  • Social Media Plattformen (welche für Ihr Unternehmen relevant sind)
  • Nutzen und Ziele von Social Media Kampagnen
  • Risiken
  • Zahlreiche Beispiele für gelungene und misslungene Social Media Kampagnen weltweit allgemein
  • Social Media Beispiele aus dem Bereich Versicherungen
  • Strategieentwicklung
  • Konkrete Handlungsempfehlungen für Ihr Unternehmen

Bei Buchung einer Schulung stehen wir Ihnen in den 4 Wochen nach der Schulung für telefonische Rückfragen zu den behandelten Themen jederzeit zur Verfügung. Alle Teilnehmer erhalten die Präsentation mit vielen zusätzlichen Studien nach der Schulung auf CD ausgehändigt.

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot für die Begleitung ihrer Social Media Aktivitäten und bieten Ihnen zahlreiche Dienstleistungen. Wilfried Schock berät Sie gerne unverbindlich unter 07151/ 3042774 oder unter anfrage@socialmediaseminare.eu oder schicken Sie uns Ihre Anfrage über unser Kontaktformular.

Social Media Seminar und Beratung Politik

Willkommen beim Social Media Competence Center- einem der führenden Anbieter von Social Media Schulungen, Workshops und Beratung

Sie sind hier richtig, wenn Sie ein Social Media Seminar für Politik benötigen. Andere branchen- und funktionsspezifische Seminare finden Sie in der Navigation links unter Spezialseminare.

Bei uns erhalten Sie keine Seminare von der Stange, jedes Seminar wird von uns individuell auf Ihre Problemstellung und die Funktion und Kenntnisse der Teilnehmer in Ihrem Unternehmen (Geschäftsführung, Marketing, Personal, etc.) zugeschnitten.

Wilfried Schock berät Sie gerne unverbindlich unter 07151/ 3042774 oder unter anfrage@socialmediaseminare.eu oder schicken Sie uns Ihre Anfrage über unser Kontaktformular.

Social Media wird für politische Parteien und Politiker immer wichtiger um Menschen zu erreichen und Inhalte und Positionen direkt zu vermitteln.

Mit unserem Spezialseminar „Social Media für Politiker und politische Parteien“ helfen wir Ihnen bei der kompetenten Nutzung von Social Media mit den Zielen Wählergewinnung, Wählerbindung, thematische Positionierung und Krisenkommunikation. Selbstverständlich garantieren wir Ihnen höchste Diskretion bei Ihrer Anfrage und nennen Sie nicht als Referenz.

Lassen Sie sich unter den folgenden Links davon überzeugen, dass wir der richtige Partner für Sie sind:

Seminar- und Beratungsthemen

Eine Schulung mit den folgenden Themenvorschlägen führen wir in 6-8 Stunden direkt bei Ihnen im Haus durch. Die folgenden Themen stellen Vorschläge unsererseits dar. Im Gespräch mit Ihnen richten wir jede Schulung individuell auf Ihre Bedürfnisse aus. Gerne begleiten und coachen wir Sie bei Ihren Social Media Aktivitäten dauerhaft und übernehmen die Durchführung Ihrer Kampagne

  • Social Media Grundlagen, Daten und Fakten
  • Rechtliche Grundlagen bei der Nutzung von sozialen Netzwerken
  • Nutzen von Social Media für politische Parteien und Politiker
  • Nationale und internationale Beispiele von erfolgreichen und erfolglosen Social Media Aktivitäten von Politikern und politischen Parteien
  • Die aktuelle Social Media Situation Ihrer Mitbewerberparteien
  • Analyse wo im Netz über Sie gesprochen wird
  • Risiken und Fallstricke
  • Erfolgsmessung (Social Media Monitoring)
  • Konkrete Handlungsempfehlungen für Sie oder Ihre Partei
  • Ihre individuellen Problemstellungen oder Zielsetzungen

Bei Buchung einer Schulung stehen wir Ihnen in den 4 Wochen nach der Schulung für telefonische Rückfragen zu den behandelten Themen jederzeit zur Verfügung.

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot für die Begleitung ihrer Social Media Aktivitäten und bieten Ihnen zahlreiche Dienstleistungen. Wilfried Schock berät Sie gerne unverbindlich unter 07151/ 3042774 oder unter anfrage@socialmediaseminare.eu oder schicken Sie uns Ihre Anfrage über unser Kontaktformular.

Social Media Vorträge

Willkommen beim Social Media Competence Center- einem der führenden Anbieter von Social Media Seminaren, Workshops und Vorträgen

Sie sind bei uns richtig, wenn Sie für Ihre Veranstaltung einen Vortrag oder mehrere Vorträge zum Thema Social Media benötigen. Bei uns erhalten Sie keine Leistungen von der Stange, jeder Vortrag wird von uns individuell auf Ihre Branche, Problemstellung und das jeweilige Publikum zugeschnitten.

Kontaktieren Sie uns noch heute unter 07151/ 3042774 oder unter anfrage@socialmediaseminare.eu

Lassen Sie sich unter den Folgenden Links davon überzeugen, dass wir der richtige Partner für Sie sind:

Vortragsthemen

Die folgenden Themen stellen Vorschläge unsererseits dar. Im Gespräch mit Ihnen richten wir jeden Vortrag  individuell auf Ihre Bedürfnisse aus.

  • Ihre konkreten Anforderungen
  • Social Media für Einsteiger
  • Branchenspezifische Vorträge (beachten Sie bitte unsere Spezialthemen)
  • Funktionsspezifische Vorträge (Fachpublikum, Geschäftsführung, Personalwesen, Marketing etc.)
  • Vorträge von 30 Minuten bis 8 Stunden

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein konkretes Angebot.

Herr Wilfried Schock berät Sie gerne unverbindlich unter 07151/ 3042774 oder unter anfrage@socialmediaseminare.eu

oder schicken Sie uns Ihre Anfrage über unser Kontaktformular

Social Media Guidelines

Willkommen beim Social Media Competence Center- Ihrem führenden Anbieter für Social Media Consulting

Jedes Unternehmen sollte Social Media Guidelines für seine Mitarbeiter entwickeln. Selbst wenn Sie noch nicht in sozialen Netzwerken aktiv sind, Ihre Mitarbeiter sind es schon lange. Sie tauschen sich hier über ihre Kollegen, Kunden und das Unternehmen aus. Diese Tatsache bringt einige Risiken, Probleme und Stolpersteine mit sich, weswegen Ihr Unternehmen hier klare Leitlinien benötigt.

Hier sind wir Ihnen gerne behiflich. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot für die Begleitung ihrer Social Media Aktivitäten und bieten Ihnen zahlreiche Dienstleistungen. Wilfried Schock berät Sie gerne unverbindlich unter 07151/ 3042774 oder unter anfage@socialmediaseminare.eu oder schicken Sie uns Ihre Anfrage über unser Kontaktformular.

Lassen Sie sich unter den Folgenden Links davon überzeugen, dass wir der richtige Partner für Sie sind:

Social Media Guidelines

Social Media Guidelines haben im Normalfall folgenden Inhalt

  • Sie erklären kurz, welche sozialen Netzwerke für Ihr Unternehmen relevant sind und beschreiben diese kurz
  • Sie klären Mitarbeiter darüber auf, was unter privater und beruflicher Nutzung von sozialen Netzwerken zu verstehen ist und grenzen diese voneinander ab.
  • Sie geben Mitarbeiter eine Leitfaden, wie sie sich in sozialen Netzwerken im Zusammenhang mit ihrem Beruf verhalten sollen und geben ihnen nützliche Tipps.
  • Sie klären Mitarbeiter auf, welche Tragweiten Beiträge haben können, die nicht sorgfältig abgewägt werden
  • Sie geben Mitarbeitern vor, dass sie sich als Mitarbeiter Ihres Unternehmens zu erkennen geben sollen, wenn sie soziale Netzwerke beruflich nutzen und geben Ratschläge, wie man sich bei Fehlern oder Krisen verhalten soll.
  • Sie klären Mitarbeiter über gesetzliche Regelungen, zu Datenschutz, Urheberrecht und Betriebsgeheimnissen auf
  • Legen fest, welche Abteilung des Unternehmens kontaktiert werden soll, wenn im Netz negative Beiträge über das Unternehmen, seine Produkte oder Mitarbeiter vorgefunden werden.
  • Weisen auf die Wahrung der guten Manieren und des Respekts in der gegenseitigen Kommunikation hin
Bitte beachten Sie, dass Sie bei der Entwicklung/ Einführung von Social Media Guidelines unter Umständen Ihren Betriebsrat mit einbeziehen müssen. Gerne stehen Ihnen hierzu unsere spezialisierten Fachanwälte für Details zur Verfügung.
Für die Konzeption, Entwicklung und Erstellung individueller Social Media Guidelines verrechnen wir einen Stundensatz von 149 Euro zzgl. MwSt. und eventueller Reisekosten.

Kontaktieren Sie uns noch heute unter 07151/ 3042774 oder unter anfrage@socialmediaseminare.eu