Was ist Social Media Monitoring?

Social Media Monitoring

Social Media Monitoring wird zunehmend wichtiger und wird unserer Erfahrung nach von den meisten Unternehmen, die sich im Social Web engagieren, noch viel zu wenig genutzt.

Aus diesem Grund möchten wir das Thema hier einfach erklären, etwas näher beleuchten und kostenlose Monitoringtools für den Start vorstellen.

Was ist Social Media Monitoring

Social Media Monitoring ist einfach erklärt eine Software, die es Ihnen möglich macht, dauerhaft tagesaktuell zu erfassen:

  • Ob im Internet über Ihr Unternehmen oder Ihre Produkte gesprochen wird

  • Wo (in welchen Medien/Netzwerken/ Regionen/Ländern) im Internet über Ihr Unternehmen oder Ihre Produkte gesprochen wird

  • Wie darüber gesprochen wird (positiv, negativ, neutral)

  • Wer über Sie spricht

Wie funktioniert Social Media Monitoring?

Als Unternehmen geben Sie in die Monitoringsoftware bestimmte Begriffe ein, die mit Ihrem Unternehmen und Ihren Produkten in Zusammenhang stehen. Als erste Begriffe werden Sie Ihren Unternehmensnamen und die Namen Ihrer Produkte eingeben. Die Software durchsucht nun tagesaktuell und dauerhaft im Netz, wo diese Begriffe auftauchen und zeigt Ihnen die Beiträge an. Sie können sich das System ähnlich wie ein automatisches Google vorstellen, welches täglich automatisiert nach den von Ihnen gewünschten Begriffen durchsucht und Ihnen anzeigt.

Stimmungen (Sentiments)

Die Social Media Monitoring Software hat in ihrem System Begriffe hinterlegt, die sie als negativ und als positiv einstuft. Als negative Begriffe kennt die Software z.B. „schlecht“, „ungut“, „fehlerhaft“, „unglücklich“ etc. Wenn also das System ihren Unternehmensnamen im Zusammenhang mit dem Begriff „schlecht“ im Internet findet, gibt Ihnen die Software den Alarm „Negative Stimmung“. Genauso verhält es sich bei der positiven Einstufung von Beiträgen.

Welche Einsatzmöglichkeiten und Vorteile bietet Social Media Monitoring?

  • Sie können feststellen, wo bereits über Ihr Unternehmen gesprochen wurde und momentan wird. (Die Software findet auch Beiträge die schon Jahre zurückliegen)

  • Marktforschung: Sie können tagesaktuell feststellen, wir der Markt auf Ihr Unternehmen und Ihre Produkte reagiert

  • Sie können ebenfalls Mitbewerber „monitoren“ und damit feststellen, was über diese geschrieben wird und sich mit ihnen vergleichen.

  • Sie können identifizieren, welche Medien oder Personen am meisten über sie schreiben und feststellen, wie viele weitere Medien und Personen mit diesen interagieren. Somit können Sie wichtige Multiplikatoren identifizieren und für Kooperationen ansprechen.

  • Sie erhalten Rückmeldungen auf ihre Social Media Aktivitäten: Wie viele Menschen haben mit Ihren Beiträgen interagiert, wie weit wurden diese verbreitet etc.

  • Sie können konkrete Bedürfnisse ermitteln. Beispiel: Sie bieten Solaranlegen an und hinterlegen die Begriffskombination „Solaranlage gesucht“ oder „Tipps zum Kauf einer Solaranlage“. Wenn nun auf Facebook eine Person den Satz „Ich brauch Tipps zum Kauf einer Solaranlage“ schreibt, zeigt Ihnen das System den Beitrag und das Profil der Person an und Sie können diese kontaktieren. ACHTUNG: Zu diesem Absatz benötigen Sie noch einige Zusatzinformationen und eine rechtliche Beratung, die wir Ihnen bei Bedarf durch erfahrene Fachanwälte gerne vermitteln.

Im nächsten Artikel stellen wir Ihnen einige kostenlose und professionelle Monitoringtools vor.